Aktuelles

#EineMillionSterne leuchten für Waisen und Sozialwaisen in Tadschikistan

Am Samstag, den 18. November 2023 fand die 17. bundesweite Solidaritätsaktion #EineMillionSterne statt. Haupt- und ehrenamtliche Mitarbeitende der Caritas verwandelten mehr als 70 öffentliche Plätze in leuchtende Lichtermeere, um damit ein strahlendes Zeichen der Solidarität und für eine gerechter Welt zu setzen. Der Mindener Caritasverband nahm mit seinen Kooperationspartnern zum 5. Mal an der Aktion teil und sorgte für ein leuchtendes Lichtermeer am Kleinen Domhof. Susanne Leimbach, Vorständin des Caritasverbandes, zeigte sich zufrieden, dass trotz des schlechten Wetters wieder zahlreiche Besucher gekommen waren, um die Solidaritätsaktion mit ihren Spenden zu unterstützen.

Caritas international hat in diesem Jahr zur Unterstützung von Waisen und Sozialwaisen in Tadschikistan aufgerufen. „In Tadschikistan wachsen viele Waisen und Sozialweisen im Alter zwischen 6 bis 16 Jahren in staatlichen Internaten auf, da ihre Eltern im Ausland arbeiten, arbeitslos, suchtkrank, obdachlos oder im Gefängnis sind,“ berichtet Susanne Leimbach. „Die Caritas-Partnerorganisation Zumrad unterstützt die Internatsschülerinnen und -schüler auf ihrem Weg in ein selbständiges Leben.“ Während ihrer Zeit im Internat brauchen sich die Kinder um nichts zu kümmern. Sie haben Essen, Kleidung und einen Platz zum Schlafen. Verlassen sie das Internat aber im Alter von 16 Jahren, beginnt für sie außerhalb der geschützten Wände ein völlig anderes Leben. Zumrad arbeitet mit den Schulen zusammen und bietet ein außerschulisches Angebot, dass die Kinder auf das eigen und selbstständige Leben nach dem Internat vorbereitet.

An den zahlreichen Ständen der Kooperationspartner konnten die Besucher gegen Spende verschiedene Köstlichkeiten, Gebasteltes und Gestricktes und Literarisches erwerben. Die Kolpingsfamilie beteiligte sich mit einem Fair-Trade-Kaffee- und Kakao-Stand, der „Inner Wheel Club Bad Oeynhausen-Minden“ mit frischen Waffeln und die Caritaskonferenz der Domgemeinde mit einem Punsch-Stand. Am Stand der Flüchtlingshilfe Hafenschule gab es verschiedene Chutneys, Marmeladen und Tees, die internationale Frauengruppe der Caritas versorgte die Gäste mit orientalischem Fingerfood. Kinder der Ganztagsbetreuung „Eine-Welt-Schule“ und die Mädchen- und Jungengruppe des Caritasverbandes boten selbstgebackene Kekse an. Gebasteltes gab es am Stand der DJK Dom sowie der Ukraine-Gruppe des Caritasverbandes und selbstgestrickte Socken und Decken am Stand der „Wollzeit“ der Caritas. Ein kleiner Bücherflohmarkt rundete das Angebot ab. Am Ende konnten 1.200€ an Caritas international für das Projekt in Tadschikistan übergeben werden.

Die Veranstaltung wurde musikalisch begleitet von Trompete und Klarinette im Solo und auch im Duett. Kinder der Eine-Welt-Schule begeisterten mit einem Mitmachtanz und die Kinder der „Ukraine-Gruppe“ des Caritasverbandes, die in der letzten Zeit selbst sehr viel Leid ertragen müssen, berührten die Gäste mit Gesang und Tänzen. Zum Abschluss der Veranstaltung wurde wieder das Volkslied „Weißt du wie viel Sternlein stehen“ mit allen Gästen gemeinsam angestimmt.