Caritasverband Deutschland

Demenz-Betreuung


Ansprechpartnerin:


 

 

 

 

Melanie Genske

Tel.: 0571 / 82899-44

Fax: 0571 / 82899-89

melanie.genske(at)caritas-minden.de

 

 

Demenz-Betreuung

Durch unsere zusätzlichen Betreuungs- und Aktivierungsangebote wollen wir eine soziale Isolation vermeiden, in dem wir eine angemessene Betreuung und Kontaktmöglichkeiten inklusiv der Teilnahme am gesellschaftlichen Leben fördern. Darüber hinaus verfolgen wir mit unserem Angebot das Ziel, die Alltagskompetenz gerade bei Menschen mit Demenz bedingten Fähigkeitsstörungen, psychischen Erkrankungen oder geistigen Behinderungen zu trainieren sowie gemeinsam mit den Leistungsberechtigten Versicherten Tagesstrukturierende Maßnahmen gemeinsam festzulegen bzw. zu initiieren und diese unterstützend zu begleiten.

 

Leistungen für Versicherte mit erheblichem allgemeinen Betreuungsbedarf (§123 SGB XI – neu)

Bis zur Leistungsgewährung aufgrund eines neuen Pflegebedürftigkeitsbegriffs und eines entsprechenden Begutachtungsverfahren haben Pflegebedürftige mit erheblichem allgemeinen Betreuungsbedarf gemäß § 45b SGB XI neben den bisher monatlich gewährten finanziellen Betreuungsleistungen in Höhe von maximal 100 Euro (Grundbetrag) bzw. 200 Euro (erhöhter Betrag) nun Anspruch auf Pflegeleistungen nach folgenden Maßgaben:

 

Versicherte ohne Pflegestufe haben je Kalendermonat Pflegegeld in Höhe von 120 Euro oder

Pflegesachleistungen in Höhe von bis zu 225 Euro oder

Kombinationsleistungen aus Pflegegeld und Pflegesachleistungen.

 

Wir rechnen mit den Pflegekassen direkt ab.

 

Unsere zwei ausgebildeten Mitarbeiterinnen stehen Ihnen zur Verfügung:

Andrea Stahlhut, Elisabeth Günter-Chorov (von links nach rechts)

 

Fragen Sie uns, wenn Sie Hilfe benötigen!